„Infrastructure Idols: Portraits and Paradigms of Development under Special Autonomy in Papua“

Infrastructure Idols: Portraits and Paradigms of Development under Special Autonomy in PapuaBei der Publikation „Infrastructure Idols: Portraits and Paradigms of Development under Special Autonomy in Papua“ handelt es sich um eine Sammlung von Essays, welche die negativen Auswirkungen großer Infrastrukturprojekte auf die Menschenrechte in den halbautonomen indonesischen Provinzen Papua und Westpapua untersuchen. 

In den Essays erfährt man, wie lokale Gemeinden mit den negativen Auswirkungen großer Infrastrukturprojekte, wie den Bau von Flughäfen, Straßen und Telekommunikation-Infrastruktur auf ihrem Land umgehen. Die Autor:innen halten fest, dass die Entscheidungen bezüglich solcher Großprojekte meistens in Konferenzräumen weit entfernter Büros getroffen werden und deren Ziele für die direkt Betroffenen oft intransparent bleiben.

Die Essays stammen aus der Feder von sechs Menschenrechtsverteidiger:innen aus Papua, die allesamt Absolvent:innen der gemeinsamen Initiative von pbi Indonesien und ELSAM, dem „Grundkurs für Menschenrechtsverteidiger:innen“, sind. Ihre Arbeit stützt sich auf der im Kurs entwickelten Fähigkeiten, wie Menschenrechtsbeobachtung, Recherche und Dokumentation.

Einer der geplanten Mitwirkenden, Assa Asso, bekannt als Stracky Yally, konnte seine Recherchen leider nicht abschließen, nachdem er im September 2019 im Zusammenhang mit seiner Dokumentation einer Anti-Rassismus-Demonstration festgenommen wurde. Der Vorwurf: Anstiftung zum Verbrechen und Hochverrat. Strackys Fall verdeutlicht das hohe Risiko, dem Menschenrechtsverteidiger:innen in Papua aufgrund ihrer Arbeit ausgesetzt sind.

>> „Infrastructure Idols: Portraits and Paradigms of Development under Special Autonomy in Papua“ (pdf)
 

„Writing for Rights: Human Rights Documentation from the Land of Papua“ 

„Writing for Rights: Human Rights Documentation from the Land of Papua“ Inhalt: Bei der Publikation „Writing for Rights: Human Rights Documentation from the Land of Papua“  handelt es sich um eine Zusammenstellung von Forschungstexten indonesischer Menschenrechtsverteidiger:innen, die alle Absolvent:innen eines Trainingsprogramms sind, das pbi in Zusammenarbeit mit der indonesischen Nichtregierungsorganisation ELSAM ins Leben gerufen hat.

Das Buch untersucht die Menschenrechtssituation vor Ort und die alltäglichen Probleme der papuanischen Bevölkerung. Zu den Themen, die im Buch angesprochen werden, gehören unter anderem die Kriminalisierung von Protesten, der Palmöl-Anbau, dem riesige Regenwaldflächen geopfert werden, sowie verwandte Themen mit Fallstudien aus Sorong, Merauke und Jayapura.

Alle ELSAM-Publikationen sind den Opfern von Menschenrechtsverletzungen gewidmet und Ausdruck der Bemühungen, die Menschenrechte in Indonesien zu fördern und zu schützen.

>> „Writing for Rights: Human Rights Documentation from the Land of Papua“ (Englisch)

 

Indonesien 1999-2011: Rückblick auf die Aktivitäten von pbi in Indonesien

Our Work in Indonesia 1999-2011

peace brigades international (Hrsg.): Our Work in Indonesia 1999-2011. Dezember 2011.

Inhalt: pbi musste das Indonesienprojekt im Januar 2011 aufgrund großer Hemmnisse und Behinderungen schließen. Nach elf Jahren Einsatz für den Schutz von Menschenrechtsverteidiger:innen war es für die Mitarbeiter:innen und Freiwilligen unmöglich geworden, die Schutzbegleitung und Friedenserziehung im Land effektiv fortzuführen. In diesem Bericht blickt pbi auf elf Jahre Präsenz in Indonesien zurück und reflektiert die geleistete Arbeit.

Von 1999 bis Anfang 2011 hat pbi in Indonesien Menschenrechtsverteidiger:innen begleitet, unzählige Workshops zu Konflikttransformation und Sicherheit durchgeführt, und stets rege Lobby- und Vernetzungsarbeit geleistet.

Der Bericht stellt die Arbeitsweisen von pbi vor sowie die Organisationen, mit denen pbi zusammengearbeitet hat. Der Bericht enthält außerdem eine Übersicht aller Aktivitäten von pbi in den vier Regionen Ost- und West-Timor, Aceh, Jakarta und Papua und bietet Überlegungen und Hinweise, die für die weitere Menschenrechts- und Friedensarbeit in Indonesien nützlich sein können.

>> Unsere Arbeit in Indonesien 1999-2011 (Deutsch)
>> Our Work in Indonesia 1999-2011 (Englisch)
>> Nuestro trabajo en Indonesia 1999–2011 (Spanisch)

Tags: