Unsere Vision

Unsere Vision ist eine Welt, in der die Menschen Konflikte gewaltfrei austragen, in der die Menschenrechte universelle Anerkennung finden und in der soziale Gerechtigkeit und inter­kultureller Respekt verwirklicht werden.

Das Mandat von pbi ist die Schaffung und Wahrung von Handlungsspiel­räumen für Frieden und den Schutz der Menschenrechte.
 

Unsere Mission

pbi schafft Raum für Frieden. Wie machen wir das?

pbi ist davon überzeugt, dass eine nachhaltige Konflikttransformation nicht von außen herbeigeführt werden kann, sondern von lokalen Akteur_innen gestaltet werden muss. Deshalb bietet pbi unbewaffnete Schutzbegleitung für lokale Menschen­rechtsverteidiger_innen in Konfliktregionen an. Auf Grundlage dieser Methode sollen die politischen Handlungsspielräume der Menschen­rechtsverteidiger_innen sowie ihre Möglichkeiten zur gewaltfreien Aktion möglichst erweitert, aber zumindest erhalten werden.

Menschenrechtsverteidiger_innen stehen überall auf der Welt an vorderster Front, wenn es darum geht, Frieden und demokratische Freiheiten zu erkämpfen. Sie machen sich zu Fürsprecher_innen benachteiligter Gruppen, prangern Menschenrechtsverletzungen an und fordern deren Bestrafung. Das Engagement von Anwält_innen, Gewerkschafter_innen, Frauenrechtler_innen oder Umweltschützer_innen ist oft gefährlich. Für ihren Mut bezahlen die Aktivist_innen einen hohen Preis. Sie verschwinden, werden inhaftiert oder ermordet.

Unsere internationalen Teams von Freiwilligen unterstützen und schützen Menschenrechts­verteidiger_innen dabei, sich für die Rechte und Würde ihrer Gemeinschaft einzusetzen. Zusätzlich führen die pbi-Freiwilligen unabhängige Beobachtungen und Analysen von Konfliktsituationen in den Projektländern durch. So tragen sie zu einer erhöhten Transparenz bei, welche den gesicherten politischen Raum vergrößert, in dem die Aktivist_innen ihre Arbeit ausführen können.

>> Leitbild von pbi Deutschland
>> Kurzportrait pbi Deutschland