Dandelions — The Journey of Accompaniment (Englisch)

Dandelions - The Journey of AccompanimentInhalt:
„Dandelions — The Journey of Accompaniment“ ist ein Graphic Novel, der von der Ankunft und der vielfältigen Arbeit der letzten 22 Jahre von peace brigades international in Kolumbien erzählt.

Laut dem Autor Oscar Pantoja, war die Arbeit an dem Graphic Novel ein komplexer Prozess: „Ich bin ein Geschichtenerzähler und über eine Geschichte mit so viel Gewalt zu schreiben, war sehr schwierig. Deshalb habe ich gedacht, dass sie in einer einfachen und subtilen Weise erzählt werden muss, aber auch so, dass Hoffnung vermittelt wird. Es ging mir weder darum, die Geschichte zu versüßen, noch mit Blut zu füllen, sondern sie in einer Weise zu erzählen, die erklärt, was pbi und die Menschenrechtsverteidiger_innen im Kontext der Gewalt tun.“

pbi Colombia (Hrsg.):
Dandelions — The Journey of Accompaniment. 1. Auflage, Dezember 2016.
76 Seiten, englisch
Das Graphic Novel ist in der Geschäftsstelle in Hamburg erhältlich (12,00 € zzgl. 1,45 € Versandkosten). Schreiben Sie einfach eine kurze Mail an info(at)pbi-deutschland.de oder rufen Sie in der Geschäftsstelle an.
 

Making Space for Peace — Das Nordamerika-Projekt (NAP)

Making Space for Peace - North America Project

Inhalt:
Anfang der 90er Jahre kam es zu gewaltsamen Konflikten zwischen amerikanischen Ureinwohner_innen und der Mainstream-Gesellschaft: Jeder sah das Land als seine Heimat an und gleichzeitig trafen völlig unterschiedliche kulturelle Lebensweisen und Kulturen aufeinander. Von 1992 bis 1999 unterstützte pbi den gewaltfreien Kampf der Ureinwohner_innen Nordamerikas für soziale Gerechtigkeit. Dieses Buch bietet anhand Berichten, Artikeln, Interviews und Bibliographien eine kurze Geschichte des Nordamerika-Projekts von pbi. Es analysiert, was während dieser Jahre des Projekts geglaubt, erreicht und gelernt wurde, und versucht daran zu erinnern, was das Nordamerika-Projekt zur Organisation pbi beigetragen hat.

peace brigades international und Joan Edenburg (Hrsg.):
Making Space for Peace — North America Project. 1. Auflage, 22. Oktober 2012.
326 Seiten, englisch
ISBN: 978-1-4717-9463-6
 

Gewaltfrei für den Frieden

Gewaltfrei für den Frieden

Inhalt:
Das Buch des Konsortiums Ziviler Friedensdienst stellt anhand epliziter Beispiele aus zehn Ländern ihre Friedensarbeit dar: Südafrika, Kambodscha, Sierra Leone, Peru, Mexiko, Afghanistan, Kosovo, Kongo, Israel/Palästina und Mazedonien. Dabei werden zu Beginn der Zivile Friedensdienst (ZFD), seine Aufgaben und seine Geschichte vorgestellt. Das Anliegen des 1999 gegründeten ZFD liegt darin, innerstaatliche Konflikte nicht vorrangig mit Mitteln staatlicher Gewalt zu lösen. Vielmehr geht es darum, die Auseinandersetzungen durch „gewaltfreie Kommunikation“ und „zivile Konfliktbearbeitung“ friedlich zu lösen. Die Autoren berichten über die Menschen, die von den Konflikten betroffen sind und gemeinsam mit den Friedensfachkräften des ZFD für den Frieden kämpfen sowie auch über die Fachkräfte selbst. Durch diese Beiträge will das Buch neue Einsichten zur Friedensarbeit liefern.

Konsortium Ziviler Friedensdienst (Hrsg.):
Gewaltfrei für den Frieden. Menschen und Projekte – Eine Reise um den Globus. 1. Aufl., Frankfurt/Main 2009.
116 Seiten, deutsch
ISBN: 978-3-86099-615-7; in der Geschäftsstelle in Hamburg erhältlich; 10,00 € zzgl. 1,45 € Versandkosten
 

Lasst Puppen sprechen!

"Lasst Puppen sprechen!"

Inhalt:
In diesem Buch wird der ungewöhnliche Weg der Menschenrechtspreisträgerin Heike Kammer geschildert, die seit 1999 für die Menschenrechtsorganisation pbi in Chiapas/Mexiko aktiv ist. Sie berichtet von ihren Erfahrungen in den Konfliktgebieten, bringt dem Leser die Hintergründe für diese Konflikte näher und berichtet über Erfolge und Grenzen der internationalen Friedensarbeit. Durch das interaktive Puppentheater hat sie ein Medium gefunden, auch Kinder mit dem Thema Menschenrechtsbildung und Konfliktlösung vertraut zu machen und ihnen einfühlsam die Lebenssituation und Probleme der Gleichaltrigen in der sog. Dritten Welt nahe zu bringen. Das Buch bietet Lehrer_innen, ErzieherInnen und Eltern die Möglichkeit, zusätzliche Hintergrundinformationen zu den Puppenspielvorführungen, der Entstehungsgeschichte und der Friedensarbeit in Mexiko und Deutschland zu bekommen.

Kammer, Heike: Lasst Puppen sprechen! Friedensarbeit mit den Mitteln der Theaterpädagogik — Mexikanische Puppen reisen um die Welt.
Hrsg.: pbi – Deutscher Zweig e. V., Hamburg 2007.
94 Seiten, deutsch
ISBN: 987-3-00-022826-1; auch in der Geschäftsstelle in Hamburg erhältlich: 8,00 € zzgl. 1,45 € Versandkosten
 

Handbuch für Menschenrechtsverteidiger_innen

Inhalt:
Als Arzt und Experte für Schutzvorkehrungen für Menschenrechtsverteidiger_innen arbeitet Luis Enrique Eguren seit vielen Jahren mit pbi zusammen. Jetzt hat er im Rahmen des Mainstreaming Protection Program (MPP) von pbi ein Handbuch zusammengestellt, welches in anschaulicher Form darstellt, wie sich Menschenrechtsverteidiger_innen schützen können, indem sie Schutzpläne für sich selbst und ihre Organisation aufstellen.

Eguren, Enrique: Protection Manual for Human Rights Defenders –
Handbuch für Menschenrechtsverteidiger_innen.
Hrsg.: pbi/BEO und Frontline, Dublin 2005.
128 Seiten, englisch
ISBN: 0-9547883-1-1; als Buch in der Geschäftsstelle vergriffen

Basierend auf diesem Handbuch veröffentlichte Front Line Defenders im Januar 2012 das Handbuch „Workbook on Security: Practical Steps for Human Rights Defenders at Risk“.
 

Gewaltfrei stören – Gewalt verhindern

Inhalt:
Die beiden Autoren, die selbst als pbi-Freiwillige in den 80er und 90er Jahren in Lateinamerika und Südostasien tätig waren, stellen in ihrem Buch die erfolgreiche Umsetzung der internationalen Begleitung als Schutz für bedrohte Menschenrechtsverteidiger_innen vor. Sie verdeutlichen dies am Beispiel der konkreten Arbeit in Guatemala, El Salvador, Haiti, Kolumbien und Sri Lanka. Durch zahlreiche Interviews mit pbi-Freiwilligen, mit jenen, die begleitet und beschützt wurden und sogar mit jenen, die sie bedrohten, wird die Bedeutung und Wirkungsweise der internationalen Begleitung als Möglichkeit der gewaltfreien Konfliktintervention verständlich. Das Buch ist deshalb die bisher ausführlichste Darstellung der Arbeit von pbi und richtet sich an alle, die sich für zivile Konfliktlösung, die im Buch beschriebenen Regionen und Länder und für die Arbeit von pbi interessieren.

Mahony, Liam und Luis Enrique Eguren: Gewaltfrei stören – Gewalt verhindern. Die peace brigades international. Rotpunktverlag, Zürich 2002.
ca. 400 Seiten, deutsch                                                                    
Englisches Original: „Unarmed Bodyguards. International Accompaniment for the Protection of Human Rights“.
ISBN 3-85869-241-7; auch in der Geschäftsstelle in Hamburg erhältlich: 19,00 € zzgl. 1,45 € Versandkosten