peace brigades international (pbi) ist eine von den Vereinten Nationen anerkannte Nichtregierungsorganisation und seit 1981 in Krisengebieten tätig. pbi arbeitet unabhängig von wirtschaftlichen Interessen und hat keine bestimmte politische oder religiöse Ausrichtung.

Auf ausdrückliche Anfrage von Menschenrechtsverteidiger_innen, die von politisch motivierter Gewalt bedroht sind, organisiert pbi eine schützende Präsenz mithilfe internationaler Freiwilligenteams. Auf diese Weise bleiben Handlungsräume für eine gewaltfreie Konflikt­bearbeitung erhalten. Hierbei sind beide – Beschützte und Begleitende – durch ein weltweites Alarmnetzwerk mit Kontakten zur Politik, Diplomatie und Zivilgesellschaft abgesichert.

Nach neun abgeschlossenen Projekten ist pbi derzeit in sieben Ländern Lateinamerikas, Afrikas und Asiens aktiv: Mexiko, Guatemala, Kolumbien, Honduras, Kenia, Nepal und Indonesien.

Wie funktionert die Schutzbegleitung durch pbi? pbi Kolumbien erklärt in einem knapp dreiminütigen Animationsfilm unsere Arbeit.