Der einjährige Freiwilligendienst (mit Option auf Verlängerung auf maximal 2 Jahre) wird ausnahmslos aus pbi-eigenen Mitteln finanziert.

Finanzielle Anforderungen

► Teilnahmegebühr und Fahrtkosten für das Informationsseminar (ca. 45 €) oder den Infotag (ca. 20 €)

► Fahrtkosten zum internationalen Projekt­training innerhalb Europas sowie evtl. Verpflegungs- bzw. Kostenbeitrag an dem Projekt­training (50 bis 100 €)

Leistungen von pbi beim einjährigen Freiwilligen­dienst

    ► Vollständige Finanzierung des Projekt­aufenthaltes (Reisekosten, Verpflegung, Unterkunft, technische Infrastruktur, Super­vision)

    ► Monatliches Taschengeld (je nach Projekt zwischen 100 bis 250 €)

    ► Kranken-, Unfall- und Haftpflicht­versicherung

    ► Wiedereingliederungs­beihilfe nach der Rückkehr

    ► pbi-Sicherheits- und Unterstützungs­netz

    ► Betreuung der Freiwilligen durch pbi Deutschland

    ► pbi-Pat_in aus Deutschland (wenn gewünscht)

    ► Möglichkeit, sich nach der Rückkehr für die Rückkehrer_innen- bzw. Projekt­referent_innenstelle bei pbi zu bewerben (Dauer: sechs Monate)