Veranstaltungsort: 
Weitere Nachrichten zu folgenden Themen: 

Der indigene Aktivist und Künstler Damián Gallardo spricht am 3. Juni im Centro Sociale über die Menschenrechtslage in Mexiko und sein Buch „Fragmentos de un Espejo Oculto“, welches er im Gefängnis geschrieben hat.

Damián Gallardo und Enrique Guerrero wurden im Mai 2013 willkürlich inhaftiert. Sie wurden fünf Jahre und acht Monate lang ohne Urteil festgehalten und jetzt dank der Rücknahme der Anklage durch die Staatsanwaltschaft freigelassen. Beide Fälle wurden von der Arbeitsgruppe der Vereinten Nationen für willkürliche Inhaftierungen beobachtet und ausführlich dokumentiert, darunter die angewandten grausamen Haftmethoden, die Isolationshaft und der physische und psychische Missbrauch, dem sie ausgesetzt waren. Die Arbeitsgruppe der UNO hat den mexikanischen Staat zu Maßnahmen für ihre Freilassung und Entschädigung aufgefordert.

Menschenrechte in Mexiko – Damián Gallardo im Gespräch

Damián GallardoZeit: Montag, den 3. Juni, 19:30 Uhr
Ort: Centro Sociale, Sternstraße 2, 20357 Hamburg
Eintritt: frei
Veranstalter: pbi Deutschland, Zapapres e.V., Amnesty International Mexiko- und Zentralamerika-Koordinationsgruppe CASA, Initiative Mexiko, Ökumenisches Büro für Frieden und Gerechtigkeit e.V., Deutsche Menschenrechtskoordination Mexiko

Wir freuen uns über Ihr Kommen und teilen Sie gerne die Veranstaltungsankündigung auf Facebook!