Weiterbildungsseminar in Hamburg (verschoben): Indigene Bewegungen in Chiapas (Mexiko) und Cauca (Kolumbien) und deren Impulse für das Konzept des Buen Vivir

Mit den Zapatistas im mexikanischen Südosten und den im Consejo Regional Indigena del Cauca (Indigener Regionalrat des Cauca, CRIC) organisierten Gemeinden im Südwesten Kolumbiens kämpfen zwei indigene Bewegungen auf verschiedene Weisen seit Jahrzehnten für ihre Rechte sowie gegen ihre Unterdrückung und Ausgrenzung als indigene Kleinbäuer*innen aus dem Globalen Süden.

Workshop und Austausch in Hamburg: Die SDG's kreativ-kritisch-divers vermitteln

Die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals) bilden die politische Zielsetzungen der Vereinten Nationen, die der Sicherung einer nachhaltigen Entwicklung auf ökonomischer, sozialer sowie ökologischer Ebene dienen sollen, global aber auch lokal. Das Wissen um die SDG’s ermöglicht Teilhabe und Mitgestaltung an den Zielsetzungen und gleichzeitig ist ein universeller Zugang zu inklusiver, gleichberechtigter und hochwertiger Bildung selbst in Ziel 4 der SDG’s formuliert.

LateinamerikaTage 2019 in Hamburg: Kolumbien - Der Friedensvertrag und die Landfrage

Kolumbiens Geschichte ist bis heute von unterschiedlichen, langandauernden Konflikten geprägt. Ein zentraler Konfliktgegenstand ist die Landfrage, da sich der Großteil des Bodens in den Händen einiger weniger Großgrundbesitzer befindet. Zahlreiche Konfliktparteien versuchen ihre Interessen mit Gewalt durchzusetzen. Dabei nutzen Sie auch Menschenrechtsverbrechen, wie das gewaltsame Verschwindenlassen. Organisationen, die sich für Gerechtigkeit einsetzen und Aufklärung fordern, werden häufig bedroht.

LateinamerikaTage 2019 in Hamburg: Guatemala und El Salvador im Gestern und Heute

Bürgerkriege, soziale Bewegungen und Kampf um Bildung. Ringen um ein „buen vivir“, ein gutes Leben für alle. In den 90er Jahren begleitete Heike Kammer mit peace brigades international (pbi) in El Salvador und Guatemala Menschen, die um ihre Rechte kämpften. Damals wurden die Menschen durch den Krieg bedroht, heute durch allgegenwärtige Gewalt und Verbrechen.

Hamburg: pbi Deutschland macht mit beim #Klimastreik

19.09.2019 – Weltweit streiken Kinder und Jugendliche seit Monaten jeden Freitag für unsere Zukunft. Morgen sind wir alle gefragt! Ein breites zivilgesellschaftliches Bündnis ruft gemeinsam auf, mit #FridaysForFuture auf die Straßen Hamburgs zu gehen. Auch pbi wird morgen in Hamburg dabei sein, wenn es heißt: #AlleFürsKlima!

Auftakt der Fairen Woche 2019 in Hamburg: Frühstücksgespräch – Fairer Handel stärkt Frauenrechte

Mit Blick auf das 100-jährige Bestehen der ILO und die dort verankerten Menschenrechte eröffnet die Fair Trade Stadt Hamburg die Faire Woche 2019 mit einem fairen Frühstück zur Stärkung von Chancengleichheit und Frauenrechten weltweit. Hamburgs Zweite Bürgermeisterin und Senatorin für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung Katharina Fegebank spricht mit Joana Kathe von peace brigades international (pbi) und Aileen Puhlmann von Lemonaid-Charitea e.V. über Frauen-Empowerment, Fairen Handel und die Rolle, die Hamburg als Handelsmetropole dabei spielen kann.

Seiten

RSS - Hamburg abonnieren