Weitere Nachrichten zu folgenden Themen: 

24.10.2017 — Jährlich wird die herausragende Hingabe und das hohe Engagement von Menschenrechtsverteidiger_innen in ihrer täglichen Arbeit in Kolumbien mit dem Nationalen Menschenrechtspreis „el Premio Nacional a la Defensa de los Derechos Humanos“ ausgezeichnet. 2017 wurden, zu unserer Freude, vier von pbi begleitete Organisationen nominiert und zwei von ihnen für ihre Arbeit honoriert.

Premio Nacional a la Defensa de los Derechos Humanos en Colombia Diakonia-Colombia und die schwedische Kirche zeichnen gemeinsam seit 2012 jährlich Menschenrechtsverteidiger_innen und Menschenrechtsorganisationen mit dem Preis „el Premio Nacional a la Defensa de los Derechos Humanos“ aus, um deren Arbeit anzuerkennen und sie so in ihrer wichtigen Arbeit für die Menschen Kolumbiens zu unterstützen. Dabei wurden nun am 19. September die Gewinner aus den vier Kategorien bei der Preisverleihung in Bogotá verkündet. Es standen insgesamt 16 Finalisten zu Auswahl, unter anderem vier von pbi begleitete Organisationen [wir berichteten; lesen Sie dazu unsere Nachricht vom 12.09.2017]. Zwei von ihnen wurden für ihre Arbeit ausgezeichnet.

Auszeichnung in der Kategorie – Verteidiger des Jahres

Enrique Chimonja Coy, von Ökonomischen Kommission für Gerechtigkeit und Frieden (CIJP), gewann in der Kategorie – Verteidiger des Jahres. Er unterstützt in seiner Arbeit vertriebene Gemeinden im Valle del Cauca bei der Rückkehr auf ihr Land und bei der Errichtung humanitärer Zonen, in denen keine Waffen geduldet sind. pbi begleitet seit 1994 CIJP bei ihrer Arbeit in den ländlichen Regionen Kolumbiens.

Auszeichnung in der Kategorie – Erfahrung und gemeinschaftlicher Prozess des Jahres

Die von pbi begleitete Organisation Credhos wurde für ihre langjährige Arbeit in der Kategorie – Erfahrung und gemeinschaftlicher Prozess des Jahres – gewürdigt. Seit 1987 setzt sich Credhos für die Verteidigung der Menschenrechte, der Demokratie und der internationalen Menschenrechte ein. Credhos wurde dabei für ihre regionale Arbeit in Kolumbien, speziell in der Region Magdalena Medio, für die Verteidigung für Menschenrechte ausgezeichnet. pbi begleitet die Organisation seit 1994.

Weitere Nominierungen

Zwei weitere von pbi begleitete Organisationen wurden in der gleichen Kategorie nominiert. Zum einen das Anwaltskollektiv CJL sowie das Gemeinschaftsprojekt Cavida, die sich für ein friedliches Zusammenleben in Chocó engagieren.

Wir bedanken uns herzlich bei den nominierten Organisationen für ihren wichtigen Einsatz zur Verteidigung der Menschenrechte.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.premiodefensorescolombia.org/ganadores-2017