Weitere Nachrichten zu folgenden Themen: 

06.12.2016 - Am 18. November 2016 wurde Evelyn Robles leblos in ihrer Wohnung aufgefunden. Ihr Körper wies Spuren einer brutalen Ermordung auf. Evelyn Robles war eine Transgender-Aktivistin. pbi begleitete sie von 2006 bis 2009, nachdem sie im Januar 2006 Zeugin der außergerichtlichen Hinrichtung der Transgender-Aktivistin Paulina Marrot wurde. Die mutmaßlichen Täter waren Agenten der Nationalpolizei und verletzten damals auch Evelyn Robles schwer. Bis heute bleibt dieses Verbrechen unbestraft.

LGBTI*-Demonstration in Guatemalapbi ist sehr bestürzt über den brutalen Mord an Evelyn Robles und fordert Gerechtigkeit und eine ausführliche Untersuchung des Falles. Die Ermordung von Evelyn Robles zeigt die Verwundbarkeit, aber auch das große Risiko, welchem LGBTIQ-Personen (Lesben, Schwule, Bisexuelle, Transgender, Intersexuelle) in Guatemala ausgesetzt sind. Daher fordert pbi die guatemaltekische Regierung auf, die Integrität dieser Personen zu garantieren. (Text: pbi Schweiz)

>> Mitteilung von pbi Guatemala in Spanisch