Weitere Nachrichten zu folgenden Themen: 

08.03.2020 – Jeden Tag setzen sich Frauen auf der ganzen Welt für Gleichheit, Frieden und Gerechtigkeit ein. Sie brechen traditionelle Geschlechterrollen und Machtstrukturen auf, indem sie ihr Leben der Verteidigung der grundlegenden Menschenrechte widmen. Diese herausragenden Frauen identifizieren sich als Verteidigerinnen der Menschenrechte.

Yaneth Bautista ist Direktorin der Nydia Erica Bautista-Stiftung für MenschenrechteSie stehen vor den gleichen Herausforderungen wie ihre männlichen Kollegen, aber wie der UN-Sonderberichterstatter zur Lage von Menschenrechtsverteidiger_innen, Michel Forst, berichtet: „Im gegenwärtigen politischen Klima, in dem es einen Rückschlag gegen die Menschenrechte gibt, sind die Verteidigerinnen oft die ersten, die angegriffen werden.“ Dies liegt daran, dass sie den Status quo doppelt untergraben: durch ihre Arbeit an sich und durch ihre implizite Infragestellung der akzeptierten Normen über die Rolle der Frau in der Gesellschaft.

Infolgedessen sind sie anfällig für Bedrohungen, Stigmatisierung, Ablehnung durch Familie und Gemeinschaft und Gewalt. Dies kann Angriffe auf ihre Familien oder öffentliche Diffamierungskampagnen einschließen, bei denen sie unter anderem beschuldigt werden, ihre Kinder zu vernachlässigen. Diese Situation hat sich durch den verstärkten Gebrauch frauenfeindlicher Sprache durch politische Akteure in den letzten Jahren noch verschärft.

peace brigades international bietet Menschenrechtsverteidigerinnen und -verteidigern direkten Schutz und Unterstützung, um sie am Leben zu erhalten und ihrem Aktivismus zum Erfolg zu verhelfen. Internationale Freiwillige begleiten gefährdete Aktivist_innen in einem sichtbaren Zeichen der Solidarität, das gewalttätige Angriffe abhält. Dies wird durch politische Arbeit auf allen Ebenen verstärkt. Die Aktivitäten von pbi tragen dazu bei, ein politisches und gesellschaftliches Umfeld zu schaffen, in dem die Menschenrechtsverteidiger_innen ihre Arbeit ausüben können, sowie Netzwerke aufzubauen, die kurzfristig mobilisiert werden können, um dringend benötigte Unterstützung zu leisten.

Weitere Informationen:
>> Frauenrechte