17.12.2019 – Am Internationalen Tag der Menschenrechte hat pbi den Kurzfilm „The Defenders“ von Manu Valcarce veröffentlicht. Der Film ist Teil der Kampagne „The Right to Defend: Portraits of Resilience, Hope and Solidarity“. Er zeigt die Arbeit von Menschenrechts­verteidiger_innen, die Risiken, die sie eingehen, und wie die internationale Gemeinschaft einen spürbaren Unterschied bewirken kann.

The DefendersIn den letzten 20 Jahren wurden mehr als 3.500 Menschenrechtsverteidiger_innen ermordet, und viele Tausend Menschen waren Gewalt, Verfolgung und Angriffen ausgesetzt. Trotz der Gefahren setzen sich Menschenrechtsverteidiger_innen weiterhin für diejenigen ein, die keine Stimme haben. Sie setzen sich für Gerechtigkeit ein und erinnern die Staaten an ihre Verpflichtung, die Menschenrechte zu achten und zu schützen.

pbi steht Schulter an Schulter mit allen, die sich weltweit für die Förderung der Menschenrechte einsetzen, mit denen, die ihr Leben und ihre Freiheit riskieren, um sich für die Rechte einzusetzen, die uns allen zustehen. Wir feiern diejenigen, die vor uns kamen – die Berühmten und die Anonymen – und erinnern uns an diejenigen, die ihr Leben im Kampf verloren haben.

Wir werden weiterhin sicherstellen, dass die Verteidiger_innen, die sich in den gegenwärtigen politischen und wirtschaftlichen Kontexten der Welt enormen Herausforderungen gegenübersehen, unsere Anerkennung und Unterstützung erhalten. Sie verdienen, dass  sie ihre grundlegende Arbeit unter sicheren Bedingungen fortsetzen können.

Wir glauben, dass die Geschichten der Menschenrechtsverteidiger_innen ein Beispiel für Solidarität und Menschlichkeit sind, die gehört werden müssen.
Im Jahr 2020 wird pbi die Widerstandsfähigkeit dieser Einzelpersonen und Kollektive mit thematischen Videos, einem Dokumentarfilm in Spielfilmlänge, einer Wanderfotoausstellung und einer Online-Plattform feiern.