Sarah Fritsch

Ansprechpartnerin für: Koordination pbi Bildungsprojekt

Berufliche Ausbildung: Ethnologin, MA

Frühere Tätigkeiten: In unterschiedlichen Menschenrechts- und Friedens-NGOs aktiv, Bildungsarbeit

Bei pbi seit: 2005 als Ehrenamtliche in der pbi-Regionalgruppe Berlin eingestiegen, von 2006 bis 2008 im Kolumbienprojekt, 2013 bis 2014 im Honduras-Projekt. Seit Juli 2015 in der Geschäftsstelle von pbi Deutschland

Über pbi: Mich fasziniert, wie pbi durch die Präsenz internationaler Teams in den Projektländern und das Zusammenwirken verschiedener Länderguppen auf internationaler Ebene den begleiteten Menschenrechtsverteidiger_innen in ihrer Bedrohungssituation wirksamen Schutz bieten kann. Das Bildungsprojekt von pbi Deutschland hat auch eine Brückenfunktion zu unseren Auslandsprojekten. Unser Ziel ist es, hierzulande jungen und junggebliebenen Menschen die Möglichkeit zu geben, sich mit globalen Zusammenhängen zu beschäftigen.

E-Mail: sarah.fritsch(at)pbi-deutschland.de 

Telefon: 040 / 38 90 437-20
 

Gundela Thiess

Gundela ThiessAnsprechpartnerin für: Projektbegleitung pbi-Bildungsprojekt

Berufliche Ausbildung: Sprachlehrforscherin, MA

Frühere Tätigkeiten: Bei verschiedenen Bildungsträgern als Koordinatorin tätig gewesen, Jugendverbandsarbeit, internationaler Jugendaustausch, interkulturelles Lernen sowie Aus- und Weiterbildung von Jugendleiter_innen und Sozialarbeiter_innen.

Bei pbi seit: Juli 2015

Über pbi: Ich bin begeistert von dem Anspruch der Gewaltfreiheit, der sich auch in der Organisationsstruktur von pbi durch das Konsensprinzip und die Hierarchiefreiheit spiegelt. Gewaltfreie Kommunikation, themenzentrierte Interaktion, Reflexion und Resonanz sind hier nicht nur leere Worte. Diese Themen werden im pbi-Bildungsprojekt, lebendig, erfühlbar und nachvollziehbar gemacht. Handlungsoptionen werden aufgezeigt für ein friedlicheres Miteinander.

E-Mail: gundela.thiess(at)pbi-deutschland.de 

Tel: 040 / 38 90 437-21


Marta Lujan Correa (Bundesfreiwillige)

Gundela ThiessAnsprechpartnerin für: Unterstützung pbi-Bildungsprojekt

Berufliche Ausbildung: Jura und Politikwissenschaften (Kolumbien und Hamburg)

Frühere Tätigkeiten: Juristische Beratung für Mitglieder indigener und afrokolumbianischer Gruppen zur Verteidigung ihrer Menschenrechte (Cartagena/Kolumbien); Koordinatorin der Bildungs- und Freiwilligenarbeit bei „Techo“ (NGO Kolumbien); Referentin im Seminar „Friedensaufbau und Post-Konflikt-Situationen“ (Kolumbien); Leitungsassistenz am Kolumbianisch-Deutschen Kulturinstitut in Cartagena (Goethe Institut Kolumbien) sowie logistische und organisatorische Unterstützung kultureller Programme.

Bei pbi seit: März 2017

Über pbi: Ich finde die Arbeit von pbi sehr wichtig, um die Bedrohungssituation von Menschenrechtsverteidiger_innen in den Projektländern zu verringern. Die Kombination von Menschenrechtsbildung für Kinder, Jugendliche und Erwachsene durch verschiedene Formate wie Workshops, Projekttage und Filmvorführungen hier in Deutschland und die Begleitung mit internationalen Freiwilligenteams vor Ort, macht die Arbeit von pbi sehr wirkungsvoll. Die Werte und Prinzipien der Organisation, wie Konsens in Entscheidungsprozessen, gewaltfreie Kommunikation und flache Hierarchien, die sowohl extern als auch intern angewendet werden, sind eine Herausforderung aber auch eine feste Überzeugung, die wir täglich in Deutschland und im Kontext der Projektländer praktizieren.

E-Mail: marta.lujan-correa(at)pbi-deutschland.de

Tel: 040 / 38 90 437 -20