Veranstaltungsort: 
Weitere Nachrichten zu folgenden Themen: 

Vor zwei Jahren unterzeichneten die kolumbianische Regierung und die Rebellengruppe FARC-EP einen Friedensvertrag, der einen über ein halbes Jahrhundert andauernden Bürgerkrieg beenden sollte. Vereinbarungen über die Aufarbeitung der begangenen schweren Menschenrechtsverletzungen wurden ebenfalls getroffen. Doch die Umsetzung des Friedensvertrages ist bislang schleppend verlaufen und der neue Präsident Duque hat Maßnahmen angekündigt, welche die Rechte der Opfer beeinträchtigen könnten.

Daniel Prado, ein Menschenrechtsanwalt aus Kolumbien, wird über die Chancen und Herausforderungen bei der Suche nach Wahrheit und Gerechtigkeit für die Opfer der zahllosen Menschenrechtsverletzungen berichten und mit Ihnen diskutieren. Seine Laufbahn begann Daniel Anfang der 90er Jahre als Anwalt für die Angehörigen „verschwundener“ Personen. Im Einsatz für die Rechte der Opfer scheut er nicht davor zurück, hochrangige Personen aus Politik und Militär anzuklagen, und wird deswegen oft bedroht und verfolgt.

peace brigades international (pbi), das Lateinamerika-Institut Freie Universität Berlin (LAI) und das Instituto Colombo-Alemán para la Paz (CAPAZ) laden Sie herzlich ein.

Zeit: Mittwoch, den 21. November 2018, 16 bis 18 Uhr
Ort: Lateinamerika-Institut (Saal 201), Rüdesheimer Str. 54-56, 14197 Berlin
Sprache: Die Veranstaltung ist ausschließlich auf Spanisch.

Wir freuen uns über Ihr Kommen und teilen sie gerne unsere Veranstaltungsankündigung auf Facebook!

Español

Dos años tras la firma del Acuerdo de Paz entre el gobierno colombiano y las Fuerzas Armadas Revolucionarias de Colombia (FARC), los asesinatos contra líderes sociales y las graves violaciones de derechos humanos, tras la firma del Acuerdo, han comprometido la credibilidad de la implementación de los actuales procesos de paz por parte del Gobierno colombiano.

Daniel Prado, reconocido abogado defensor de derechos humanos, informará y discutirá sobre los actuales desafíos en buscar la verdad y la justicia para las víctimas del conflicto armado. En el marco de la discusión, se dará igualmente a conocer el trabajo de la organización Brigadas Internacionales de Paz (PBI) en Colombia y su aporte a la implementación de los Acuerdos de Paz. El Instituto Latinoamericano de la FU extiende esta invitación a todos los y las estudiantes interesados en este debate.