Veranstaltungsort: 
Weitere Nachrichten zu folgenden Themen: 

Im Jahr 2009 putscht das Militär gegen den honduranischen Präsidenten Mel Zelaya. Landesweit organisiert sich eine Widerstandsbewegung - „La Resistencia“. Der Film „Resistencia - The Fight for the Aguan Valley“ zeigt den mutigen Kampf landloser Kleinbäuer_innen im Aguan-Tal, die mit 2000 Familien die Palmölplantagen von Miguel Facusse, selbst größter Landbesitzer in Honduras und einer der zentralen Figuren im Putsch, besetzen und bewirtschaften. Über vier Jahre lang begleitet die Kamera drei Kleinbauern im Aufbau neuer Gemeinschaften auf besetztem Land, zeigt die gewaltvollen Antworten des Staates und portraitiert die Hoffnungen der „Resistencia“ auf einen Wandel durch demokratische Wahlen.

Anschließend wird es die Möglichkeit geben, mit der ehemaligen pbi-Freiwilligen Joana Kathe ins Gespräch zu kommen. Ein Jahr lang begleitete sie, im Rahmen ihrer Mitarbeit im pbi-Hondurasprojekt Aktivist_innen und war tief beeindruckt von ihrer Stärke und ihrem Mut in ihrem täglichen, gewaltfreien Einsatz für ein gutes Leben. Davon wird sie berichten und mit Euch/Ihnen auch über die aktuell sehr angespannte Situation in Honduras diskutieren.

„Resistencia: The Fight for the Aguan Valley“
(Doku / Canada & Honduras / 2015 / 92 min / englisch, spanisch / Regie: Jesse Freestone)
Winner of ‚Best Feature‘ at the 2015 Social Justice Film Festival

Zeit: Dienstag, 22. Mai 2018, ab 18.30 Uhr
Ort:  Infoladen Wiesbaden, Blücherstraße 46, Hinterhof, 65195 Wiesbaden
Veranstalter: Amnesty International Wiesbaden und peace brigades international

“A thoroughly captivating window into history as never told by the winners — beautiful, enraging, profoundly inspiring.”
- Naomi Klein, Author of the global bestsellers No Logo, The Shock Doctrine, and This Changes Everything